365 Tage im Jahr, 24 Stunden für Sie im Dienst zurück
Am 31.01.2014 fand im Gerätehaus der Feuerwehr Creußen die Jahreshauptversammlung  statt. Um 19:30 Uhr begrüßte Bürgermeister Martin Dannhäußer, selbst 1. Vorstand der  Wehr, die anwesenden Mitglieder der Aktiven- und Jugendfeuerwehr. Weiterhin begrüßt  wurden Ehrenvorstand Harald Mild, die Ehrenlöschmeister Gerhard Jacobs, Rainer Küffner  und Heinrich Aull, sowie Ehrenmitglied Georg Kraft. Seitens der Stadt Creußen waren der  3. Bürgermeister Schirmer und Stadtrat Nols anwesend. Von der Feuerwehrführung  wurden Kreisbrandrat Hermann Schreck und später auch Kreisbrandmeister Uwe Jacobs  begrüßt. Ein Gruß galt auch der Vertreterin der Presse, Frau Engelbrecht.  Nach dem Totengedenken und der Verlesung des Protokolls des Vorjahres folgte ein  Bericht der Vorstandschaft durch Martin Dannhäußer, der einen Überblick aus Vereinssicht  auf das vergangene Jahr gab. Hierbei wurden unter anderem das Schlachtfest, die  Grillfeier der Feuerwehr oder das Aufstellen des Kerwa-Baum genannt.  Darauf folgte der Bericht des Kommandanten, Mario Tauber. Er blickte auf das  Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres zurück. Hierbei erzählte er ausführlich über  den Hochwassereinsatz in Deggendorf. Weiter bemerkte er, dass die Feuerwehr auch zu  einzelnen medizinischen Notfällen gerufen werden kann, hierzu werde auch weiter  Ausbildung folgen. Aktuell hat die Feuerwehr 50 Aktive mit 6 Fahrzeugen und 2  Anhängern, die der Landkreis in Creußen stationiert hat. Es wurden 30 Einsätze bewältigt.  Jugendwartin Susann Fiedler berichtete von aktuell 10 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr,  da im Jahr 2013 vier Abgänge zu verzeichnen waren. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich  im vergangenen Jahr neben den 18 Jugendübungen am Schulfest, dem Ferienprogramm,  dem Schlachtfest und Festbesuchen auch am Wissenstest. Besonderer Dank galt hierbei  dem zweiten Jugendwart Nils Tauber.  Der Kassier Uwe Tauber berichtete über den aktuellen Kassenstand. Die Kassenprüfer  bescheinigten eine ordentliche Kassenführung.  Nach den Berichten folgte die Wahl des zweiten Vorstands. Dem bisherigen zweiten  Vorstand Werner Rustler wurde nochmals durch Martin Dannhäußer für die geleistete  Arbeit gedankt. Die 45 wahlberechtigten anwesenden Mitglieder wählten Mario Tauber mit  einer Enthaltung zum neuen zweiten Vorstand. Als neue alte Kassenrevisoren wurden  Rudolf Roth und Wolfgang Höreth bei zwei Enthaltungen bestätigt.  In seinem Grußwort dankte Kreisbrandrat Hermann Schreck den Creußner  Feuerwehrleuten für die Arbeit. Er ließ ebenfalls das Jahr aus Sicht der  Kreisbrandinspektion Revue passieren und gab einen Ausblick auf das kommende Jahr. Er  zeigte sich zuversichtlich, dass zum Ende des Jahres 2014, Anfang 2015 das  Dekontaminationsfahrzeug Dekon-P vom Bund in Creußen stationiert werden kann, sobald  die Fertigung abgeschlossen sei. Zum Ende seiner Rede überreichte er an Dieter Wachs  die Urkunde für 40 Jahre Feuerwehrdienst, verbunden mit einem Aufenthalt im  Feuerwehrerholungsheim.  Als weitere Beförderungen und Ehrungen wurden folgende Kameraden ausgezeichnet:  - Julian LaFaver   zum Feuerwehrmann  - Franziska Böhm   zur Oberfeuerwehrfrau  - Daniel LaFaver   zum Oberfeuerwehrmann  - Florian Hertel   zum Oberfeuerwehrmann   sowie 10 Jahre Feuerwehrdienst  - Corinna Küffner   zur Oberfeuerwehrfrau   sowie 10 Jahre Feuerwehrdienst  - Nils Tauber   zum Hauptfeuerwehrmann  - Björn Kolb   zum Löschmeister sowie 10 Jahre Feuerwehrdienst  - Daniel Bauer   zum Löschmeister - Paul Reichstein   zum Löschmeister sowie 10 Jahre Feuerwehrdienst  - Otmar Faßold   für 30 Jahre Feuerwehrdienst  Die Versammlung wurde im Anschluss von Bürgermeister Martin Dannhäußer um 21:18  Uhr beendet. 
KBR Hermann Schreck, KBM Uwe Jacobs, Dieter Wachs, Bürgermeister Martin Dannhäußer, Kommandant Mario Tauber, stellv. Kommandant Paul Reichstein
Die Geehrten und Beförderten der Jahreshauptversammlung